Großheringen

Rosenkirche Sankt Elisabeth Großheringen

Im Jahre1723 wurde die Saalkirche mit eingezogenem Chorturm unter Verwendung älterer Bauteile errichtet.1910 gestiftete Glasmalereien von der Werkstatt W.Franke (Naumburg) schmücken das rechteckige Chorturmfenster.
An der Südostecke des Schiffes sind ein Eckquader mit einer Bauinschrift und ein obeliskförmiges Grabmal eingemauert. Die Kirche besitzt eine dreiseitige zweigeschossige Empore , abgeflachte Holztonnen in Schiff und Chor.
Der Kanzelaltar stammt aus der Erbauerzeit der Kirche. an den dreizonigen Mittelteil reihen sich schlanke Säulen und ein reiches Schnitzwerk an. Die Orgel stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Die Kirche bekam Ihren Namen im Elisabeth - Jahr 2007 durch Probst Werneburg. Der Name "Rosenkirche" entstand als liebevoller Beiname durch die vielen Rosen am Holzaltar. Verbunden mit dem Rosenwunder der heiligen Elisabeth von Thüringen galt die Namensgebung (Rosenkirche) "St. Elisabeth" Kirche zu Großheringen.

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11